MOTOR SUR

Trucos | Consejos | Comentarios

Wie Viele Kalorien Hat Eine Pizza Margherita?

Wie Viele Kalorien Hat Eine Pizza Margherita
Wir verraten Ihnen eine Wahrheit, die die meisten nicht kennen: Pizza allein macht nicht dick! – Falls Pizza zu der Rechnung für die wöchentliche Kalorienbilanz gehört, kann man Pizza sogar jeden Samstag ohne Schuldgefühle essen! Die Pizza Margherita ist zum Beispiel eine komplette Mahlzeit, weil sie ca.1200 kcal und alle Makronährstoffen enthält, die zu einer vollwertigen und ausgewogenen Ernährung gehören.

Wie viele kcal hat eine ganze Pizza?

Wie viel Kalorien hat eine Pizza? – Nehmen wir eine übliche Pizza Margherita mit vergleichsweise wenig Belag, haben 100 g etwa 220 Kalorien. Wer es allerdings besonders kalorienarm möchte, sollte sich an der Pizza al Funghi orientieren. Diese kommt im Durchschnitt auf lediglich 195 Kalorien pro 100 g.

  • Spitzenreiter wird hier schnell eine Salami Pizza mit vollen 236 Kalorien auf ebenfalls 100 g Pizza.
  • Insgesamt bewegt sich eine Pizza je nach Belag also zwischen 195 und 236 Kalorien pro 100 g.
  • Durchschnittlich wiegt eine ganze Pizza übrigens ca.390 g.
  • So musst du für eine komplette Pizza ca.702 bis 850 Kalorien berechnen.

In manchen Restaurants kommt eine Pizza sogar auf bis zu 500 g.

Eine Standardpizza kommt in etwa auf eine Kalorienmenge, die zwischen 195 und 236 Kalorien pro 100 g liegt, Im Allgemeinen unterschieden sich die Pizzen jedoch nicht allzu sehr. Je nach Belag kann dies weniger sein. Zum Beispiel bei einer Pizza mit Pilzen, diese kommt auf nur 195 Kalorien pro 100 g. Auch aufgrund des hohen Fettgehalts einer Pizza Salami ist diese kalorientechnisch weit oben einzuordnen und beinhaltet in etwa 236 Kalorien auf 100 g. Es gibt übrigens auch Low Carb Pizzen, bei denen der Boden nicht aus klassischem Weizenmehl hergestellt wird, sondern alternative Zutaten genutzt werden. Perfekt für die nächste Diät!

Eine Standardpizza kommt in etwa auf eine Kalorienmenge, die zwischen 195 und 236 Kalorien pro 100 g liegt. Im Allgemeinen unterschieden sich die Pizzen jedoch nicht allzu sehr. Je nach Belag kann dies weniger sein. Zum Beispiel bei einer Pizza mit Pilzen, diese kommt auf nur 195 Kalorien pro 100 g.Auch aufgrund des hohen Fettgehalts einer Pizza Salami ist diese kalorientechnisch weit oben einzuordnen und beinhaltet in etwa 236 Kalorien auf 100 g. Es gibt übrigens auch Low Carb Pizzen, bei denen der Boden nicht aus klassischem Weizenmehl hergestellt wird, sondern alternative Zutaten genutzt werden. Perfekt für die nächste Diät!

Wie viel Kalorien hat eine Pizza Margherita 30 cm?

Nährwerte für 100 g

Brennwert 1047 kJ
Kalorien 250 kcal
Protein 7,8 g
Kohlenhydrate 25 g
Fett 10 g

Wie viel Kalorien hat eine 32 cm Pizza Margherita?

Nährwerte für 100 g

Brennwert 795 kJ
Kalorien 190 kcal
Protein 6 g
Kohlenhydrate 20 g
Fett 6 g

Wie viel kcal hat eine Pizza aus der Pizzeria?

Pizza Kalorientabelle

Lebensmittel Menge Kalorien
Pizza Käse-Quartett 100 g 250 kcal
Pizza Margherita 100 g 228 kcal
Pizza Mozzarella 100 g 233 kcal
Pizza Napoli 100 g 193 kcal

Welche Pizza zum Abnehmen?

Der Rat der Ernährungsberaterin: Geschmack, Gewürze und wann man es essen sollte – Ernährungswissenschaftler nehmen Pizza in die Ernährung auf, daher ist es natürlich zu fragen, warum, da eine einzige Margherita-Pizza 800 Kalorien liefert. Der häufige Fehler besteht darin, die Kalorienzahl zu berücksichtigen, obwohl ein Lebensmittel in Wirklichkeit fett ist, als Funktion einer Reihe von Kombinationen: Verarbeitung, Braten, zusätzliche Fette durch die Würze, Art der Zubereitung.

Diese 800 Kalorien, die Sie erschrecken können, sind also tatsächlich sauber: Die Margherita besteht aus Wasser, Mehl, Salz, Tomate und Mozzarella. Alle diese Lebensmittel sind nicht gesundheitsschädlich, aber bekömmlich. Sie können Ihre Aufnahme jedoch verbessern, indem Sie ein Vollkornmehl bevorzugen, einen leichten Mozzarella, aber auch die klassischen sind gut geeignet.

Für diejenigen, die eine Diät einhalten, sollte auf Pizza Folgendes vermieden werden: Aufschnitt, Pommes, verschiedene Fette, die sie beschweren und die Kalorienaufnahme erhöhen. Ernährungswissenschaftler empfehlen, es roh mit einem Schuss Olivenöl extra vergine zu würzen und vorzugsweise mittags oder abends bis spätestens 19 Uhr zu verzehren, damit der Körper genügend Zeit hat, es zu entsorgen.

  1. Mit diesen kleinen Tricks können Sie auch beim Abnehmen problemlos ein hervorragendes Gericht der italienischen Küche genießen.
  2. Die Pizza ist lieber mit Tomaten als mit Weiß, mit der richtigen Menge Mozzarella ohne Überschuss.
  3. Alternativ kann auch Ricotta verwendet werden, der leicht und kalorienarm ist.

Wenn Sie Pizza essen, müssen Sie natürlich keine anderen Lebensmittel kombinieren.

Warum hat eine Pizza so viele Kalorien?

Besonders fetthaltige Zutaten wie Wurst oder zusätzlicher Käse schlagen mit vielen Kalorien zu Buche, genauso wie extra dicker Teig. Günstiger sind da einfachere Varianten wie Pizza Margherita oder auch Pizzen mit Gemüsebelag.

Wie viel Gramm hat eine normale Pizza Margherita?

200 gramm in etwa, stimmt’s? Wieviel wiegt eigentlich eine Pizza ? Wen wir den Teig eines Pizzaiolo als Maßstab heranziehen, können wir davon ausgehen, dass, in Italien, der unverarbeitete Pizzateig ca.200 Gramm wiegt. Im Endeffekt hängt aber alles davon ab, wie die Pizzeria ihre Sache erledigt.

Wenn man Minipizzen ausnimmt, die ungefähr die Hälfte einer regulären Pizza ausmachen sollten, tauchen bei normalen Pizzen doch einige Unterschiede auf, je nachdem, ob man sich im Norden oder im Süden Italiens befindet. Der Durchmesser liegt da wie dort zwischen 29 und 33 Zentimeter, doch kann sich auf dem Weg von der Lombardei nach Sizilien das Gewicht der Pizza verdoppeln.Natürlich müssen wir auch unterschiedliche Methoden und Spezialteige in Betracht ziehen, der alles entscheidende Faktor ist jedoch die Mächtigkeit des Belags.

Eine Pizza Margherita beispielsweise wiegt ungefähr 300 Gramm (ohne Teller ), eine Marinara ohne Mozzarella ist bis zu 100 Gramm leichter. Wenn der Pizzaiolo großzügig ist, kann eine Quatro Stagione bis zu 400 Gramm wiegen.Natürlich wiegen Extra Large Spezialpizzen, die von manchen Pizzerien für Familien angeboten werden (vor allem in Ländern außerhalb Italiens) mehr, sie sind aber nicht der Standard.

Welche Pizza ist die mit den wenigsten Kalorien?

4.2 Kalorien in Pizza Hawaii – Hier sind wir nun beim Klassiker mit der Ananas angekommen. Sie schafft es pro 100 Gramm sogar zu den U200-Pizzen. Es stecken weniger als 200 Kalorien in Pizza Hawaii. Das schafft sonst nur 1 weitere Pizza. Sie besitzt mit 6,6 Gramm Fett pro 100 Gramm Pizza auch den geringsten Fettanteil.

Was hat mehr kcal Pizza oder Pasta?

Beim Italiener – Pizza oder lieber Pasta? Wer auf die Kalorien achtet, sollte Pasta bevorzugen. Die hat in der Regel weniger Kalorien. Soll es doch die Pizza sein, bestellt eine kleine Portion und verzichtet auf extra Käse. Auch Salami ist eine kleine Kalorienbombe.

Frisches Gemüse ist ein deutlich kalorienärmerer Pizzabelag. Bei den Nudeln solltet ihr zu Penne Arrabiata sowie anderen Tomaten- bzw. Gemüsesoßen greifen. Spaghetti Carbonara, Pesto oder Soßen mit Gorgonzola enthalten reichlich Fett. Auch Hühnchen und Fisch gibt’s beim Italiener. Achtet auf eine möglichst schonende Zubereitung, zum Beispiel Grillen oder Dünsten (beim Fisch).

See also:  Wie Viele Tage Haben Die Monate?

Alles Panierte solltet ihr lieber vermeiden.250 g Cannelloni: ca.265 kcal 250 g Spaghetti mit Tomatensoße: ca.315 kcal 250 g Lasagne mit Hackfleisch: ca.412 kcal 250 g Spaghetti Bolognese: ca.530 kcal 250 g Spaghetti Carbonara: ca.682 kcal 300 g Pizza Margherita: ca.735 kcal 300 g Pizza Salami: ca.825 kcal Einfacher geht’s nicht: 3 One Pot Pasta Rezepte für die schnelle Feierabend-Küche.

Wie viel kcal hat eine große Margherita?

Es sind 2527 Kalorien in Pizza Margherita (1 groß).

Wie viele kcal verbrennt man am Tag?

Zusätzlicher Bedarf – Sobald ein Mensch aktiv wird, braucht er zusätzliche Energie – sein Kalorienverbrauch steigt. Etwa, wenn er aufsteht und sich ein Brot schmiert. Besonders viel Energie braucht er beispielsweise, wenn er schnell mit dem Rad zur Arbeit fährt.

Je länger und schwerer die Aktivität, desto mehr Kalorien verbrennt der Körper. Dieser sogenannte Leistungszuwachs ergibt zusammen mit dem Grundbedarf den Gesamt-Energiebedarf. Frauen mit verbrauchen am Tag insgesamt etwa 8400 Kilojoule, das sind rund 2000 Kilokalorien; Männer verbrennen mehr, etwa 10.500 Kilojoule (rund 2500 Kilokalorien).

Wer körperlich schwer arbeitet, verstoffwechselt entsprechend mehr. Ernährungswissenschaftler schätzen die durchschnittlichen Tagesumsätze so ein:

Bei leichter körperlicher Arbeit, etwa im Büro, verbrennt eine Person insgesamt zwischen 8400 und 12.000 Kilojoule (Frauen ab 2000 Kilokalorien, Männer bis 2800 Kilokalorien).Bei mittelschwerer körperlicher Arbeit, zum Beispiel als Automechaniker, sind es durchschnittlich 16.000 Kilojoule (etwa 3800 Kilokalorien);Bei körperlicher Schwerarbeit, wie etwa Möbelpacker sie verrichten, werden 20.000 Kilojoule (etwa 4780 Kilokalorien) verbraucht.

Wie gesund ist eine Pizza?

Pizza: Oft mit ungesunden Zutaten – Mit rund 900 Kilokalorien, 24 Gramm Fett und 9,8 Gramm Zucker macht die Pizza Salami ihrem ungesunden Ruf alle Ehre und ist eine wahre Kalorienbombe. Vor allem der Belag, in diesem Fall Salami und Käse, ist meist sehr fettreich und enthält kaum Vitalstoffe.

Zudem wird der Teig aus Weißmehl gefertigt, das fast keine Ballaststoffe enthält. Ein normaler Pizzateig kommt auf rund zwei Prozent Ballaststoffe und trägt damit kaum zu den 30 Gramm bei, die wir laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung täglich zu uns nehmen sollten. Die Qualität von Tiefkühlpizzen ist darüber hinaus oft schwer einzuschätzen und – anhängig von der Marke – sind diese mal mehr, mal weniger mit qualitativ hochwertigen Zutaten belegt.

Doch frisch zubereitet, kann Pizza durchaus zu einem wertvollen Lebensmittel werden. Lesetipp

Was im Restaurant essen abnehmen?

Diättipps fürs Restaurant – Chinesisch/Asiatisch – Wählen Sie mageres, mariniertes (nicht gebratenes) Fleisch, beispielsweise Hühnchen, am besten mit knackigem Gemüse und weniger Reis. Achtung: Hier wird gern frittiert. Auch Tofu-Gerichte mit Gemüse sind eine gute Wahl, dazu einen Handteller voll Reis oder Nudeln (ungebraten, versteht sich).

  • Gedämpfte Teigtaschen (Dim Sum), Hühner- oder Ingwersuppe sind kalorienärmere Gerichte.
  • Auch gedämpfter Fisch oder Meeresfrüchte zu Wok-Gemüse dürfen auf den Teller kommen.
  • Sushi ist natürlich für viele ein absoluter Favorit unter den asiatischen Gerichten.
  • Eine Miso-Suppe vorweg ist hier eine super Idee, denn die lindert den ersten Hunger und ist sehr kalorienarm und äußerst gesund.

Vorsicht sollten Sie bei frittiertem Sushi und Sushi-Rollen mit Frischkäse und Mayonnaise walten lassen, denn diese haben es in sich. Sashimi ist besonders zu empfehlen, da hier der Fisch ohne viel weiteren Schnickschnack und Kalorien serviert wird.

Kann man trotz Pizza essen Abnehmen?

Abnehmen mit Pizza trotz Fett und Kohlenhydrate! Sie hassen Diäten aus dem Grund, weil Sie auf die geschmackvollsten Sachen wie Pizza oder Pasta verzichten müssen, ohne die Sie einfach nicht leben können oder wollen? Dann wird diese Nachricht Ihr Schmankerl des Tages sein! können, liegt auf der Hand.

Doch damit verzichten Sie trotzdem auf Kohlenhydrate und Fett, die alles einfach besser schmecken lassen. Daher die traumhafte neue Botschaft: Auch mit fetter Pizza und Pasta können Sie abspecken Eine Studie der Universidade Católica Portuguesa hat ergeben, dass Abnehmwillige sich auch eine deftige Pizza pro Woche gönnen dürfen, solange sie strikt auf die restliche Kalorienzufuhr achten.

Insgesamt durften die Probanden genau 10.500 Kalorien wöchentlich zu sich nehmen. Eine Gruppe durfte sich jedoch einen Tag Auszeit nehmen und sich eine Sünde genehmigen, wie eben eine Pizza. Das allgemeine Kalorien-Limit musst jedoch eingehalten werden.

Das Ergebnis: Die Gruppe, die einmal wöchentlich richtig zulangte, verlor genauso viel Gewicht, wie die andere, die nicht „sündigen» durfte. Sie war zudem motivierter, mit der Diät fortzufahren als jene, die sich strikt an eine „gesunde» Ernährung gehalten hatte. Rund 43.000 Menschen sind 2020 in Österreich an Krebs erkrankt.

Eine Diagnose, die auch täglich Prominente ereilt. Stars, die sich davon erholt haben. Lernen Kinder Sprachen einfacher als Erwachsene? Oder haben Erwachsene doch mehr Vorteile beim Sprachenlernen? Wie die verschiedenen Generationen lernen. Mit einem Wattestäbchen ins verstopfte Ohr stochern – für viele Menschen der Inbegriff der Ohrenreinigung.

Ist ein Döner gesünder als eine Pizza?

Currywurst, Döner, Pizza oder Pommes – wenn es in der Mittagspause schnell gehen muss, greifen viele Menschen zu Fast Food, Lesen Sie hier den großen Nährstoff-Vergleich. Die Pizza schneidet sehr schlecht ab: Sie hat sehr wenig gesunde Zutaten, dafür aber viel Fett und Kalorien, wie der große Fast-Food-Test der Zeitschrift „Funk Uhr» zeigt.

  • Die gesunde Alternative beim Fast Food ist der Döner.
  • Mit Kraut und Gemüse ist er reich an Vitaminen und Bioaktivstoffen, das Fleisch enthält Eiweiß.
  • Einziger Kritikpunkt: Das Brot besteht meistens aus Weißmehl besteht, und diese leeren Kohlenhydrate bringen dem Körper nichts.
  • Auch das Brathähnchen schneidet im Vergleich ziemlich gut ab.

Es hat viel mageres Eiweiß, B-Vitamine, Zink und Magnesium. Mit der richtigen Beilage, z.B. einem Salat, wird der halbe Hahn zu einer ausgewogenen Mahlzeit, die lange satt hält. Burger, Pommes und Co. – hier der große Nährstoff-Vergleich: Übrigens: Der Kalorienbedarf pro Tag für einen Mann, der körperlich nicht hart arbeitet, liegt zwischen 1900 und 2600 Kilokalorien (kcal), bei einer Frau dagegen nur bei 1700 bis 2200.

Was hat weniger kcal Döner oder Pizza?

Details Zuletzt aktualisiert: Freitag, 07. Mai 2021 18:12 Eindeutig Pizza. Viele Pizzen decken bereits den Tagesbedarf an Fett um mehr als die Hälfte! Je nach Belag gibt es allerdings große Unterschiede.

Eine Pizza (=350 g) Margherita liefert 903 kcal und enthält rund 18 Gramm Fett. Eine Pizza Formaggi schafft es auf fast 1000 kcal und 45 Gramm Fett. Eine Pizza Salami kommt auf 924 kcal und knapp 50 Gramm Fett.

See also:  Wie Lange Kann Man Fleisch Einfrieren?

Wer abnehmen möchte, sollte am besten auf Pizza verzichten oder einen möglichst fettarmen Pizzabelag wählen. Generell gilt:

Gemüse, Tomaten, Kräuter, Rucola, magere Wurstsorten (wie Schinken), Fisch oder Meeresfrüchte sind die bessere Wahl als fette Wurstsorten (Salami) und/oder dicker Käsebelag. Der Boden sollte möglichst dünn sein, denn meist versteckt sich auch im Pizzaboden noch reichlich Fett. In einem Restaurant könnte man beispielsweise auch nur eine halbe Pizza essen und einen Salat dazu bestellen.

Ist Pizza Dickmacher?

Die Pizza-Diät Wie Sie Pizza essen können ohne dick zu werden – Wer könnte auf dieses Prachtstück freiwillig verzichten? Lebensmittel aus Weißmehl wie Pizza oder Pasta machen dick. Nicht unbedingt! Ein Buchautor erklärt in seinem Buch «The Pizza Diet», wie man jede Menge Pizza essen kann – ohne seine schlanke Linie zu verlieren.

Wenn man mich fragen würde, auf welches Gericht ich niemals verzichten könnte, dann lautet die Antwort ganz klar: Pizza, Aber die gute aus Neapel mit dem dick-luftigen Teig, der hocharomatischen Tomatensauce und dem herzhaften Büffelmozzarella aus Kampanien. Einen Wermutstropfen gibt es aber: Pizza gilt als Dickmacher.

Das liegt vor allem daran, dass ziemlich viele Kalorien enthält. Die Kombination aus Weißmehl und Belag macht den Braten gewissermaßen fett. Nicht, wenn es nach dem amerikanischen Küchenchef Pasquale Cozzolino geht. Der veröffentlichte kürzlich ein Buch mit dem Titel «The Pizza Diet» und behauptet, dass man so viel Pizza essen kann, wie man möchte – und dabei sogar an Gewicht verlieren kann.

Vorausgesetzt, man hält sich an bestimmte Regeln. Cozzolino habe so 50 Kilogramm abgenommen, ohne auf den Pizzagenuss zu verzichten.1. Pizza mit dünnem Teig bestellen So stellen Sie sicher, dass Sie weniger Kalorien zu sich nehmen – und können damit einsparen.2. Schneiden Sie die Pizza in kleinere Stücke Essen Sie kleinere Stücke und kauen Sie mehr – so werden Sie schneller satt.3.

Saugen Sie überschüssiges Öl auf Kennen Sie die Szene in «Sex and the City» als Carry und Miranda Pizza essen gehen? Sie saugen das vorhandene Öl auf der Pizza mit einem Küchenpapier auf. Auch so können Sie Kalorien einsparen.4. Kein salziges Fleisch, aber viele Proteine Vermeiden sie salzige Zutaten wie Bacon oder Wurst. 6. Essen Sie von einem kleinen Teller Wenn Sie Pizza bestellen, essen Sie sie nicht aus dem Karton. Nehmen Sie sich Stück für Stück auf einen kleinen Teller. So essen Sie nicht zu viel und überlegen zweimal, ob Sie vom Sofa aufstehen wollen, um Nachschlag zu holen.7.

Pizza Zuhause? Machen Sie Ihre eigene Sauce Fertigsaucen sind häufig mit Zucker überfrachtet. Machen Sie daher Ihre eigene Sauce. Nur aus geschälten Tomaten und einer Prise Salz. Wer möchte, verfeinert die Sauce mit frischen Kräutern und Knoblauch.8. Packen Sie Gemüse auf die Pizza Essen Sie sich am Gemüsebelag auf der Pizza satt.

Die meisten Gemüsesorten enthalten jede Menge Ballaststoffe. Ihre Pizza wird dadurch kalorienärmer.9. Ersetzen Sie Weißmehl mit Kokosnussmehl Kokosnussmehl hat weniger Kalorien als Weißmehl – zudem ist es reich an Ballaststoffen. Geschmacklich ist es dennoch gewöhnungsbedürftig.10.

Pizza Menge Lebensmittel Neapel Kampanien Fett

Was ist die gesündeste Pizza?

Pizzabelag: Mozzarella – Ohne Käse, ohne mich! Leider stecken vor allem in diesem viel Fett und Kalorien. Da muss man sich nicht wundern, wenn die Pizza auf die Figur schlägt.Mit 255 kcal pro 100 Gramm ist Mozzarella da eine der gesünderen Varianten, vor allem im Vergleich mit geriebenem Gouda (365 kcal/100 g) oder Emmentaler (400 kcal/100 g).

Wie oft in der Woche darf man Pizza essen?

Genießen: Pizza ist gesünder als ihr Ruf

E-Mail Teilen Mehr Twitter Drucken Feedback Fehler melden Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte markieren Sie die entsprechenden Wörter im Text. Mit nur zwei Klicks melden Sie den Fehler der Redaktion. In der Pflanze steckt keine Gentechnik Aber keine Sorge: Gentechnish verändert sind die

Ist Pizza wirklich nur fettig und kalorienreich? FOCUS Online hat Experten gefragt, wie gesund der italienische Klassiker ist. Essen Sie ruhig öfter Pizza – lautet die Schlussfolgerung einer Mailänder Studie mit mehr als 900 Teilnehmern. Denn der Teigfladen soll vor Herzinfarkt schützen („European Journal of Clinical Nutrition», 2004: 58; 1543-6).

Wer mindestens zweimal die Woche Pizza aß, erkrankte nur halb so oft an einem Herzinfarkt wie diejenigen, die nur gelegentlich (ein- bis dreimal pro Monat) Pizza verzehrt hatten. Ist das Studienergebnis der Freibrief für zügelloses Schlemmen? „Nicht ganz, denn es kommt immer auf den Belag an», antwortet Ernährungsmediziner Hans Hauner.

Die klassische italienische Pizza schneidet dabei besonders gut ab: Dünner Teig mit reichlich Gemüse, wenig Öl und wenig Käse liefert nur etwa 560 kcal und 14 g Fett. Bei einer Pizza Quattro Formaggi sieht es dagegen schon anders aus. Mit ihren 880 kcal und stolzen 40 g Fett ist sie eine Kalorienbombe und macht ihrem ungesunden Ruf alle Ehre.

  1. Und wie oft darf sie denn nun auf den Tisch? „Zwei- bis dreimal pro Woche sind durchaus in Ordnung», erklärt Ernährungsexperte Hans Hauner, natürlich nur, wenn die Teigscheibe nicht mit Bergen von Salami und Käse überhäuft wird.
  2. Fachliche Beratung: Prof. Dr. med.
  3. Hans Hauner, Ärztlicher Direktor des Else-Kröner-Fresenius-Zentrums für Ernährungsmedizin an der TU München; Silke Restemeyer, Ernährungswissenschaftlerin bei der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e.V.

(DGE), Bonn Einige Bilder werden noch geladen. Bitte schließen Sie die Druckvorschau und versuchen Sie es in Kürze noch einmal.

Wie viel kcal hat eine 30 cm Pizza?

Nährwerte für 100 g

Brennwert 713 kJ
Kalorien 170 kcal
Protein 8,9 g
Kohlenhydrate 22,8 g
Fett 4,5 g

Wie viel Kalorien hat eine 33 cm Pizza?

Übliche Portionsgrößen

Portionsgröße Kalorien
100 g 275
1 Portion (148 g) 407
1 klein (20 cm Durchmesser) 718
1 mittelgroß (33 cm Durchmesser) 1898

Wie viele kcal hat eine Pizza von Dominos?

Desserts – Schoko-Karamell Brownie 19% Karamellsirup (Glukosesirup, gezuckerte Kondensmagermilch, Kokosnussfett, Emulgator: Mono- und Diglyceride von Speisefettsäuren; Salz, natürliches Aroma), brauner Zucker, WEIZENMEHL, pflanzliche Fette (Kokosnuss, Palm), 13% Schokolade (Kakaomasse, Zucker, Kakaobutter, Emulgator: Lecithine ; Vanilleextrakt), HÜHNERVOLLEI*, Zucker, Kakaopulver, 2% Milchschokoladenstücke (Zucker, VOLLMILCHPULVER, Kakaobutter, Kakaomasse, Emulgator: Lecithine ; natürliches Vanillearoma), Rapsöl, fettarmes Kakaopulver, Invertzuckersirup, Glukosesirup, Feuchthaltemittel: Glycerin; Salz, Maisstärke, Backtriebmittel: Diphosphate, Natriumcarbonate; Aromen.

pro100g Nährwerte
kcal 535,1
kj 2236
Fett 30,3
davon gesättigte Fettsäuren 22,5
Kohlenhydrate 59,4
davon Zucker 41,2
Eiweis 6,2
Salz 0,65
Ballaststoffe

Domino’s Pizza Deutschland GmbH | Am Sandtorkai 75-77 | 20457 Hamburg | Deutschland Chocolate Chip Cookie WEIZENMEHL (enthält: Kalzium, Eisen, Niacin, Thiamin), MILCHschokolade: 16% (Zucker, VOLLMILCHPULVER, Kakaobutter, Kakaomasse, Emulgator: SOJALECITHIN, natürliches Vanillearoma), Zartbitterschokolade: 16% (Zucker, Kakaomasse, Kakaobutter, SÜßMOLKEPULVER, Emulgator: SOJALECITHIN, natürliches Vanillearoma), brauner Rohrzucker (Zucker, Rohrzuckermelasse), Zucker, Butter (MILCH), pflanzliches Öl (Palm, Raps), Invertzuckersirup, VOLLEIPULVER, Backtriebmittel (Natriumcarbonat, Dinatriumdiphosphat), MAGERMILCHPULVER, Speisesalz, Emulgator (471), Stabilisator (Xanthan), natürliches Aroma.

pro100g Nährwerte
kcal 496
kj 2077
Fett 24,4
davon gesättigte Fettsäuren 13,5
Kohlenhydrate 63
davon Zucker 40,2
Eiweis 4,8
Salz 0,6
Ballaststoffe

Aufbewahrungshinweise: Kühl und trocken lagern. Dawn Foods Germany GmbH | Riedstraße 6| 64295 Darmstadt | Deutschland Triple Chocolate Muffin Zucker, WEIZENMEHL (mit Kalzium, Eisen, Niacin, Thiamin), Pflanzliches Öl, Wasser, 7% Schokoladensoße (Invertzucker, Sahne (48% Fett), 25% Schokolade (Kakaomasse, Zucker, Kakaobutter, Emulgator SOJALECITHIN, Vanillearoma) 15% Milchschokolade (Zucker, Kakaobutter, VOLLMILCHPULVER, Kakaomasse, Emulgator SOJALECITHIN, Vanillearoma)), 6% MILCHSCHOKOLADE (Zucker, VOLLMILCHPULVER, Kakaobutter, Kakaomasse, Emulgator SOJALECITHIN, natürliches Vanillearoma), 5% Schokolade (Zucker, Kakaomasse, Kakaobutter, SÜSSMOLKENPULVER, Emulgator SOJALECITHIN, natürliches Vanillearoma), 5% Weiße Schokolade (Zucker, MILCHPULVER, Kakaobutter, MAGERMILCHPULVER, Emulgator SOJALECITHIN, natürliches Vanillearoma), HÜHNERVOLLEIPULVER, Modifizierte Stärke, 2% Kakaopulver stark entölt, Trockene MOLKEBESTANDTEILE, Backtriebmittel: Natriumhydrogencarbonat E500ii, Backtriebmittel: Dinatriumdiphosphat E450i, Emulgator: Propylenglycolester von Speisefettsäuren E477, Emulgator: Mono- und Diglyceride von Speisefettsäuren E471, Emulgator: Polyglycerinester von Speisefettsäuren E475, Salz, WEIZENGLUTEN

pro100g Nährwerte
kcal 444
kj 1857
Fett 24,2
davon gesättigte Fettsäuren 6,2
Kohlenhydrate 50,4
davon Zucker 34,0
Eiweis 5,3
Salz 0,9
Ballaststoffe 2,0

Aufbewahrungshinweise: Kühl und trocken lagern. Dawn Foods Germany GmbH | Riedstraße 6| 64295 Darmstadt | Deutschland Tiramisu MASCARPONE Creme (SAHNE, MASCARPONE, Zucker und Pasteurisiertes EIGELB(2%)) Biskuit (Vollei aus Freilandhaltung, Zucker, WEIZENMEHL, Vanillzucker, Salz und Emulgator E471 Kaffee (Wasser, Zucker und Kaffee) Kakao.

pro100g Nährwerte
kcal 276,1
kj 1152,1
Fett 16,5
davon gesättigte Fettsäuren 11,4
Kohlenhydrate 27,3
davon Zucker 23,9
Eiweis 3,9
Salz 0,13
Ballaststoffe 1,4

Aufbewahrungshinweise: Bei 2 bis 7°C kühl und trocken lagern. Domino’s Pizza Deutschland GmbH | Am Sandtorkai 75-77 | 20457 Hamburg | Deutschland New York Cheesecake Frischkäsezubereitung 78,5%: Frischkäse 31%(SAHNE, Wasser, MILCHEIWEISS, modifizierte Stärke, Meersalz, Milchsäurekulturen), Mascarpone (SAHNE, Wasser, MILCHPROTEIN, Maisstärke, Milchsäurekulturen, Meersalz), Zucker, EIER, SAHNE, WEIZENMEHL, EIGELB, natürliches Vanillearoma, Keksboden 21,5%: Spekulatius 20,2% (WEIZENMEHL, Zucker, Pflanzliche Öle (Palm-, Raps-), Kandissirup, Backtriebmittel Natriumcarbonate, Salz, Zimt), MARGERINE (pflanzliche Fette uns Öle (Palm-, Raps-, Kokos-, Wasser, Emulgator E471, Säureregulator E330).

pro100g Nährwerte
kcal 324
kj 1318
Fett 18,2
davon gesättigte Fettsäuren 9,5
Kohlenhydrate 34,2
davon Zucker 22,2
Eiweis 5,6
Salz 0,4
Ballaststoffe

Aufbewahrungshinweise: Bei 2 bis 7°C kühl und trocken lagern. Domino’s Pizza Deutschland GmbH | Am Sandtorkai 75-77 | 20457 Hamburg | Deutschland Eiscreme Ben&Jerrys – Strawberry Cheesecake RAHM (24%), Zucker, Wasser, kondensierte MAGERMILCH, Erdbeeren (Pürree und Stücke) (11%), pflanzliche Öle (Raps, SOJA), EIGELB¹, Maisstärke, WEIZENMEHL, WEIZENVOLLKORNMEHL, FRISCHKÄSE (0,9%), BUTTERFETT, Stabilisatoren (Pektin, Guarkernmehl, Johannisbrotkernmehl, Carrageen), Zitronensaftkonzentrat, Salz, Emulgator (Lecithine (SOJA)), Melasse, Honig, Backtriebmittel (Natriumcarbonate), natürliches Aroma, Holunderbeersaftkonzentrat, Säureregulator (Milchsäure).

pro100g Nährwerte
kcal 324
kj 1318
Fett 18,2g
davon gesättigte Fettsäuren 9,5g
Kohlenhydrate 34,2g
davon Zucker 22,2g
Eiweis 5,6g
Salz 0,4g
Ballaststoffe

Aufbewahrungshinweise: Geschmolzenes Produkt nicht wieder einfrieren. Aufbewahrung bei mindestens -18°C. Eiscreme Ben&Jerry‘s – Cookie Dough RAHM (27%), Wasser, kondensierte MAGERMILCH, Zucker, WEIZENMEHL, brauner Zucker, EIGELB¹, BUTTERFETT, Sojaöl, VOLLEI, Kokosfett, Kakaomasse, fettarmer Kakao, Vanilleextrakt, Stabilisatoren (Guarkernmehl, Carrageen), Melasse, Salz, natürliches Butteraroma, Kakaobutter, natürliches Vanillearoma, natürliches brauner-Zucker-Aroma mit anderen natürlichen Aromen, Emulgator (Lecithine (SOJA)).

pro100g Nährwerte
kcal 230
kj 970
Fett 13g
davon gesättigte Fettsäuren 8g
Kohlenhydrate 26g
davon Zucker 21g
Eiweis 3,5g
Salz 0,14
Ballaststoffe

Aufbewahrungshinweise: Geschmolzenes Produkt nicht wieder einfrieren. Aufbewahrung bei mindestens -18°C. Ben & Jerry’s Deutschland | Postfach 570385 | 22772 Hamburg | Deutschland Eiscreme Ben&Jerry‘s – Cookie Dough Peaces Vanilleeiscreme mit einem Kern aus Cookieteig (19%), überzogen mit kakaohaltiger Fettglasur (32%) mit gezuckerten Kakaostückchen (2,5%).Zutaten: Zucker, entrahmte MILCH, pflanzliche Öle (Soja, Sonnenblumen), RAHM (11%), Kokosfett, MAGERMILCHPULVER, WEIZENMEHL, fettarmer Kakao, EIGELB¹, Kakao, Glukosesirup, BUTTER, Emulgatoren (Lecithine (mit SOJA)), Salz, Melasse, Stabilisatoren (Guarkernmehl, Johannisbrotkernmehl), karamellisierter Zucker, EI¹, Vanilleextrakt, natürliches Vanillearoma.

pro160ml/150g Nährwerte
kcal 401
kj 1678
Fett 26g
davon gesättigte Fettsäuren 11g
Kohlenhydrate 26g
davon Zucker 21g
Eiweis 0g
Salz 0,36
Ballaststoffe

Ben & Jerry’s Deutschland | Postfach 570385 | 22772 Hamburg | Deutschland Aufbewahrungshinweise: Geschmolzenes Produkt nicht wieder einfrieren. Aufbewahrung bei mindestens -18°C. Eiscreme Ben&Jerry‘s – Chocolate Fudge Brownie Wasser, RAHM (25%), Zucker, kondensierte MAGERMILCH, Kakao, WEIZENMEHL, fettarmer Kakao, Sojaöl, EIGELB¹, Invertzucker, EI, EIKLARPULVER, Salz, Stabilisatoren (Guarkernmehl, Carrageen), Vanilleextrakt, GERSTENMEHL, Backtriebmittel (Natriumcarbonate).

pro100g Nährwerte
kcal 209
kj 876
Fett 11g
davon gesättigte Fettsäuren 6,6g
Kohlenhydrate 25g
davon Zucker 23g
Eiweis 3,6g
Salz 0,16
Ballaststoffe

Aufbewahrungshinweise: Geschmolzenes Produkt nicht wieder einfrieren. Aufbewahrung bei mindestens -18°C. Ben & Jerry’s Deutschland | Postfach 570385 | 22772 Hamburg | Deutschland Eiscreme Ben&Jerry‘s – Peanut Butter Cup Wasser, Rahm (20%), Zucker, eingedickte entrahmte Milch, Erdnuss, Kokosfett, Eigelb*, Erdnussmehl, Rapsöl, Magermilchpulver, Vollmilchpulver, fettarmer Kakao, Salz, Sojaöl, Stabilisatoren (Guarkernmehl, Carrageen), Emulgator (Lecithine (Soja)), natürliches Vanillearoma.

pro100g Nährwerte
kcal 280
kj 1200
Fett 19g
davon gesättigte Fettsäuren 11g
Kohlenhydrate 22g
davon Zucker 21g
Eiweis 6g
Salz 0,38g
Ballaststoffe

Aufbewahrungshinweise: Geschmolzenes Produkt nicht wieder einfrieren. Aufbewahrung bei mindestens -18°C. Ben & Jerry’s Deutschland | Postfach 570385 | 22772 Hamburg | Deutschland Eiscreme Ben&Jerry‘s – Cookie on Cookie Dough Trinkwasser, Zucker, pflanzliche Fette und Öle (Kokos, Soja, Raps), Glukosesirup, WEIZENMEHL, MANDEL-Paste (3%), brauner Zucker, Maisstärke, Puderzucker, fettarmer Kakao, Erbsenprotein, WEIZENVOLLKORNMEHL, Emulgatoren (Lecithine (Sonnenblumen, SOJA)), Kakaobutter, Kakaomasse, Speisesalz, Tapiokamehl, Stabilisatoren (Guarkernmehl, Johannisbrotkernmehl), Vanilleextrakt, Melasse, natürliches Aroma, Backtriebmittel (Natriumhydrogencarbonat). >Fairtrade-Zucker (außer Puderzucker), -Kakao, -Vanille mit Mengenausgleich, Gesamtanteil: 21%F. F info.fairtrade.net/sourcing

pro100g Nährwerte
kcal 264
kj 1111
Fett 14g
davon gesättigte Fettsäuren 8,7g
Kohlenhydrate 33g
davon Zucker 23g
Eiweis 1,9g
Salz 0,14
Ballaststoffe

Aufbewahrungshinweise: Geschmolzenes Produkt nicht wieder einfrieren. Aufbewahrung bei mindestens -18°C. Ben & Jerry’s Deutschland | Postfach 570385 | 22772 Hamburg | Deutschland __

Was hat mehr kcal Pizza oder Pasta?

Beim Italiener – Pizza oder lieber Pasta? Wer auf die Kalorien achtet, sollte Pasta bevorzugen. Die hat in der Regel weniger Kalorien. Soll es doch die Pizza sein, bestellt eine kleine Portion und verzichtet auf extra Käse. Auch Salami ist eine kleine Kalorienbombe.

  • Frisches Gemüse ist ein deutlich kalorienärmerer Pizzabelag.
  • Bei den Nudeln solltet ihr zu Penne Arrabiata sowie anderen Tomaten- bzw.
  • Gemüsesoßen greifen.
  • Spaghetti Carbonara, Pesto oder Soßen mit Gorgonzola enthalten reichlich Fett.
  • Auch Hühnchen und Fisch gibt’s beim Italiener.
  • Achtet auf eine möglichst schonende Zubereitung, zum Beispiel Grillen oder Dünsten (beim Fisch).

Alles Panierte solltet ihr lieber vermeiden.250 g Cannelloni: ca.265 kcal 250 g Spaghetti mit Tomatensoße: ca.315 kcal 250 g Lasagne mit Hackfleisch: ca.412 kcal 250 g Spaghetti Bolognese: ca.530 kcal 250 g Spaghetti Carbonara: ca.682 kcal 300 g Pizza Margherita: ca.735 kcal 300 g Pizza Salami: ca.825 kcal Einfacher geht’s nicht: 3 One Pot Pasta Rezepte für die schnelle Feierabend-Küche.